Galette des rois

Beitragsbild: Die Französischgruppe der Jgst. 5 im Café Krummel (Bild: Kn)

Groß war die Vorfreude, endlich war es so weit.
Wir sind am letzten Donnerstag im Januar zum Café Krummel gelaufen. Dort wollten wir die galette des rois essen. Das ist der französische Dreikönigskuchen und besteht aus einem Blätterteig und einer Creme aus Mandelpuder, die Frangipane. Mit ihm verbinden die Franzosen sehr viele Rituale.

Diese wollten wir alle kennenlernen. In der galette verbirgt sich eine kleine Porzellanfigur, la fève. Wer diese in seinem Kuchenstück hat, ist dann für einen Tag der König oder die Königin.

Ein anderes Ritual ist, dass der Jüngste von allen unter den Tisch geht und ein anderer auf ein Stück zeigt. Das Kind, das unter dem Tisch sitzt, sagt dann für wen das Stück ist . Bei uns gab es zwei galettes und zwei fèves , also gab es einen König (Elias) und eine Königin (Neva), die den ganzen Tag eine Papierkrone trugen.

Émil Scherer (Klasse 5a)

Eingesandt von: Frau Florence Kernec’h