It’s gotta be Rock ’n‘ Roll Music…

Wer hat einen Rock´n´Roll-Kurs absolviert?

Wer hat es erraten? Frau Brennfleck, Leiterin des Sanitätsdienstes und Lehrerin für Mathematik, NaWi und Physik, hat in den 80er Jahren einen solchen Kurs besucht!

Aber ist Sie immer noch bekennender Fan der extravaganten Musikrichtung? Ja! Wie Sie uns nämlich in einem Interview verriet, hört Sie die Musik auch heute noch gerne und betrachtet sie als willkommene Abwechslung zum Schulalltag. Die Idee, überhaupt eine Rock ’n‘ Roll – Kurs zu besuchen, kam ihr zu Beginn ihres Studiums an der Uni Kaiserslautern. Da die Uni aber noch im Aufbau war, war dementsprechend auch das Angebot an Sportkursen sehr begrenzt und der Tanzkurs erschien ihr als die passendste Möglichkeit: Sie tanzte gerne, ihr gefiel die Musik und sie hatte Bewegung.

Ein Vorbild wie beispielsweise Elvis Presley, die prägende Figur des Rock ’n‘ Roll, gab es nicht. Allerdings starb dieser auch bereits, als Frau Brennfleck erst 17 Jahre alt war. Einmal flog Sie auch durch die Luft, als Sie mit ihrem Tanzpartner einen akrobatischen Wurf ausprobierte, jedoch nicht zuhörte, wie die Partnerin wieder aufgefangen wird. Verletzt hat Sie sich zum Glück jedoch nicht. Einen großen Bühnenauftritt hatte Frau Brennfleck leider nicht, sie hat ja schließlich, wie sie uns erklärte, auch nur einen Kurs besucht und keiner Gruppe angehört. Inzwischen kann Sie leider kein Rock ’n‘ Roll mehr tanzen, da ihre Knie das nicht mehr mitmachen.

Tobias Schröder, Klasse 10a