Klosterinsel Reichenau

Welterbe vom 05.07. bis nach den Sommerferien

Die Insel Reichenau im Bodensee nahe Konstanz ist geprägt durch drei romanische Kirchen: St. Georg mit seinen gut erhaltenen Wandmalereien, das Münster St. Maria und Markus, ehemalige Klosterkirche der Benediktiner, und St. Peter und Paul mit seinen zwei markanten Türmen. Als bedeutendes künstlerisches Zentrum des Mittelalters wurde die Klosterinsel im Jahr 2000 in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen.

Herr Gerhard Hollstein

Kirche St. Georg
Kirche St. Georg von innen
Münster St. Maria und Markus
In der Ferne: St. Peter und Paul
Blick über den See zu den verschneiten Alpengipfeln

Bilder: Herr Gerhard Hollstein 2021