Besuch der Hafenstadt Rovinj

Der zweite Tag in Kroatien startete mit einem ausgiebigem Frühstück. Das Buffet hat uns alle überwältigt, da wir mit einer solchen Vielfalt wirklich nicht gerechtet haben. Gestärkt ging es auf eine Busrundfahrt, wobei wir einen Stopp in Rovinj eingelegt haben. Wir haben und die Hafenstadt angeschaut, die Kirche, die kleinen und verwinkelten Gassen. Die Stadt ist von Wasser umgeben, demnach war auch die Aussicht sehr schön!
Im Anschluss daran haben wir einen kurzen Halt an einem ganz besonderen Aussichtspunkt eingelegt. Der Limski-Kanal ist ein schmaler Meeresarm zwischen Vrsar und Rovinj und wird oftmals auch Limfjord genannt. Der Blick war einfach nur atemberaubend. Nach unserem Rückweg und einer kurzen Pause in Poreč wollten wir einen Sprung in das (doch sehr kalte) Wasser wagen. Mit Neoprenanzügen ausgerüstet haben sich die Mutigsten unter uns getraut. Das Meer ist wirklich noch sehr kühl, aber sehr klar, sodass man bis auf den Grund schauen konnte.
Der Tag neigte sich sehr schnell dem Ende, welchen wir mit dem Abendessen und einem gemütlichen Beisammensein genossen haben.

Maike-Sophie Scheidel, MSS 12