„Die wilden Wahnsinnsengel: Engel lieben einfach anders“ von Thomas Brezina

 In diesem Band der Bücherreihe: Wilde Wahnsinnsengel geht es darum, dass Vicky, eigentlich ein ganz normales Mädchen, eine Engelsstatue geküsst hat und selbst “Halbengel” wird. 

Seitdem muss sie alle Menschen, retten, damit sie nicht von den Todesengeln “mitgenommen” werden. Die Menschen, die in Gefahr sind, erkennt Vicky an dem beißenden Gestank verfaulter Blumen, der ihr schon einige Male den Atem geraubt hat. 

In diesem Band lernt sie einen anderen Engel, ein Engelmädchen kennen, mit dem sie sich immer besser versteht. 

Doch mit der Zeit und je mehr Menschen Vicky gerettet hat, desto merkwürdiger wird das Mädchen. Ist sie wirklich so nett und unschuldig wie sie wirkt…? 

Dieses Buch ist ein Fantasy-Roman und eines meiner Lieblingsbücher. Es ist sehr mitreißend zu lesen und auch nicht so, wie sich der Name anhört, sondern viel “gruseliger”. 

Das Buch ist sehr spannend und man kann nicht aufhören, alle Teile zu lesen. Ich empfehle dieses Buch auch wieder eher Mädchen, weil Jungs MEISTENS nicht so viel mit Engeln am Hut haben. Ansonsten ist es nichts für Leute, die sich schnell gruseln. Sonst kann ich es allen empfehlen! 

Mia Pagenstecher, 7c

Bild: pixabay