Wie Gewalt entstehen und wohin sie führen kann

Am Donnerstag, den 3. März 2022 um ca, 17:30 Uhr besuchten wir, die Klasse 8c des Burggymnasiums, das Pfalztheater Kaiserslautern. Das Theaterstück war für unsere Klasse sogar umsonst, da wir den zweiten Platz beim „Push Wettbewerb“ gewonnen hatten. 

Unsere Leistungen beschrieb das Pfalztheater wie folgt: “Die Vielzahl der Themen, die die Schülerinnen und Schüler in ihrem Beitrag bearbeiten, ist auffällig hoch und deutet immer auch auf das persönliche Engagement der Beteiligten hin. Der einzigartige Einblick, der durch die persönlichen Texte und Beiträge gewährt wird, ist die große Besonderheit dieses Beitrags.” 

Wir wurden freundlich begrüßt, herzlich aufgenommen und es wurde eine Rede gehalten, in dem jede Klasse ihren eigenen Applaus und Anerkennung bekommen hat. 

Zum Theaterstück : 

Das Theaterstück “Die verlorene Ehre der Katharina Blum” zeigt, wie Gewalt entstehen und wohin sie führen kann. 

Es handelt davon, wie eine junge Frau durch die Affäre mit einem mutmaßlichen Straftäter ins Visier gerät, von Polizisten befragt und von den Medien manipuliert wird. Doch bei der Befragung gibt sie keine Auskunft darüber, was wirklich passiert war. So muss sie sich gegen die immer stärkeren Anfeindungen und Bloßstellungen zur Wehr setzen, und greift am Ende in ihrer Verzweiflung sogar zu einem drastischen Mittel. Uns gefiel vor allem die schauspielerische Leistung von Jelena Kunz als Katharina Blum sowie die Gestaltung des Stückes. Viele Monologe oder Dialoge wurden laut und emotional geführt, aber es war auch nicht langweilig, als Katharina Blum das Ende berichtete, ohne dass man die Handlungen sah. Dies verlieh dem Stück am Ende zusätzlich etwas Nachdenkliches.

Die Vorstellung und der Abend wurden mit einer Brezel und einem kalten Getränk beendet. Außerdem gab es als Geschenk zusätzlich noch eine Stofftasche, in der sich Bluetooth- Kopfhörer befanden, und vieles mehr. Unter anderem ein Poster mit allen Schauspielern, das man sich unterschreiben lassen konnte.

Der Abend war sehr schön und werden wir alle sicherlich nie vergessen. 

von Marie Friedrich, Mia Pagenstecher und Lena Bellotto, Klasse 8

Foto entnommen aus: pfalztheater.de (Abrufdatum 05.05.2022)