Klassenfahrt zum Hofgut Neumühle

In der 6. Klasse nahmen wir mit Fr. Metz an einem Wettbewerb teil. Der Hauptpreis war ein zweitägiger Ausflug auf das Hofgut Neumühle. Wir nahmen mit 4 Gruppen teil. Eine der Gruppen gewann dann den Hauptpreis. Wir waren alle erfreut, dass dies zwei Tage kostenlos auf einem Bauernhof bedeutete. Am 2. Mai war es dann soweit und wir wurden von unseren Eltern nach Münchweiler gefahren. Eigentlich sollten Uns Fr. Metz und Hr. Clemens begleiten. Da Fr. Metz wegen einer Krankheit ausfiel, musste Sie von Fr.  Mack kurzfristig ersetzt werden.

Als wir das Hofgut an der Neumühle in getrennten Fahrgemeinschaften erreichten, erwartete uns schon Frau Scheu (nicht mit unserer Schuldirektorin zu verwechseln). Nach der Begrüßung gingen wir in den Kuhstall, dort erfuhren wir einige interessante Fakten über den Bauernhof.

Auch durften wir einigen 1-3 Tage alten Kälbern Namen geben. Nach unserem Besuch im Kuhstall bekamen wir in der hauseigenen Kantine Mittagessen. Als wir gegessen hatten, bezogen wir unsere Zimmer. Nachmittags wurden wir in vier Gruppen eingeteilt, in denen wir leckere Waffeln mit frischen Zutaten des Bauernhofs backten. Die Waffeln schmeckten super, da es alles ganz frische Zutaten waren. Den frühen Abend hatten wir dann zur freien Verfügung.

Am nächsten Tag nach dem Frühstück wurden wir in drei Gruppen eingeteilt. Eine Gruppe ging dann zum Schafstall, eine Gruppe zum Schweinestall und meine Gruppe besuchte den Mutterkuhstall. Wir bekamen dort eine kleine Führung und halfen dann anschließend die Kälber zu füttern. Um ca. 14:00 Uhr holten uns unsere Eltern dann in Münchweiler ab.

Autor: Vincent Beer (7B)