Teotihuacan

Die präkolumbianische Stadt Teotihuacan, welches frei übersetzt so viel bedeutet wie „der Ort, wo der Mensch zu Gott wird“, liegt in Mexico und ist als Welterbe prämiert seit dem Jahre 1987. Die sich dort befindenden Sonnen- und Mondpyramiden sind die Prunkstücke der Stadt. Die Sonnenpyramide erreicht eine Höhe von 65 Metern und liegt wie die Mondpyramide an der Calzada de los Muertos („Straße der Toten“).

Xenia Riexinger, MSS 11

Fotos: Gerhard Hollstein 2015