Kolumne: „Ablenkung vom Virus“ — Kulturtipps — Vol. 14 (Abschluss)

Beitragsbild: Entnommen aus pixabay.com

Max Opel, MSS 12, berichtet wöchentlich im Rahmen seiner Kolumne „Ablenkung vom Virus — Buch- und Filmtipps“ von Büchern, Filmen und Serien, mit denen man sich vom aktuellen Geschehen ablenken kann und mit denen sich gemütliche Stunden zuhause verbringen lassen. Die Perspektive gibt hiermit den Startschuss und wünscht viel Spaß beim Lesen!

Hier geht es zum letzten Kolumnenbeitrag.
Dies ist der letzte Kolumnenbeitrag! Die Perspektive wünscht gesegnete Sommerferien.

Serientipp: „Bezaubernde Jeannie“

Nach einer missglückten Landung stürzt der Astronaut Tony Nelson (Larry Hagmann) auf einer Insel im Pazifik ab. Auf dieser findet er eine mysteriöse Flasche, in welche die hübsche Jeannie (Babara Eden) vor über 200 Jahren als Flaschengeist verbannt wurde. Als Tony die Flasche öffnet, muss der nun befreite Flaschengeist seinem Befreier folgen. Jeannie folgt ihrem Meister treu und verliebt sich sogar in ihn. Doch Ärger ist bereits vorprogrammiert, denn Tony Nelson ist bereits verlobt. Bis auf Tonys Freund und Kollege Roger Healey (Bill Daily) weiß niemand von Jeannies Existenz. Jeannie erfüllt jeden Wunsch ihres Meisters. Dabei schießt sie oft übers Ziel hinaus oder handelt eigenwillig. Daraus ergeben sich Nelson immer wieder neue Probleme und Pannen, die er wieder ausbügeln muss. Zwar regt ihn das meistens auf und bereitet ihm unangenehme Konsequenzen, aber er vergibt Jeannie jedes Mal.

Die Serie erfreute sich besonders in den USA und in Deutschland einer großen Beliebtheit. Dies zeigt sich daran, dass selbst die Wiederholungen gute Einschaltquoten erzielten.

„Bezaubernde Jeannie“ ist eine sehr schöne Kultserie, die man auch Jahre nach ihrer ersten Ausstrahlung mit Freude genießen kann.